, ,

Smalltalk. You’re not alone

Kennen Sie das? Sie sind bei einer Veranstaltung, bei der Sie niemanden kennen. Was tun Sie?
Losgehen?  Auf Andere zugehen? Smalltalken? Mit fremden Menschen?

Smalltalk. Haltung 1:

„Sorry, aber das ist mir echt zu profan. Wenn ich mit jemand rede, dann möchte ich über den Tod reden, über Außerirdische, Sex, die Regierung. Darüber, was Leben bedeutet und warum wir überhaupt hier sind. Das sind wichtige Themen.“

Smalltalk. Haltung 2:

„Nee, also ich weiß nicht. Mich einfach irgendwo dazu stellen? Und dann? Und was soll ich sagen?
Nachher ist das blöd. Da blamiere ich mich nur. Außerdem sind die anderen bestimmt schlauer, hipper oder was weiß ich und sehen um Längen besser aus. Ich trink erst mal was und dann schauen wir mal. Oder ich gehe…“

Wenn Sie zu den Menschen mit Haltung 1 gehören, dann müssen Sie nichts tun.
Wahrscheinlich nicht. Es sei denn, Ihre Haltung kaschiert Ihre Unsicherheit. Dann sollten Sie weiterlesen.

Wenn Sie zu den Menschen mit Haltung 2 gehören, dann wissen Sie, dass diese Situation Stress und Verkrampfung bei Ihnen auslösen können, die Sie auflösen können, damit Sie im nächsten Schritt auf jemand zugehen können und mit ihm ins Gespräch zu kommen.

Klar, in der Öffentlichkeit auftreten ist manchmal gar nicht so einfach. Da wird selbst die  kleinste „Bühne“ zur Herausforderung. Aber nur, solange Sie nicht wissen, was Sie tun können. Es braucht nicht viel und das, was es braucht, kann wirklich jeder lernen. Sie müssen es nur wollen: Auftrittscoaching macht aus Bühnenangst Bühnenglück.

Übrigens. Haben Sie das gewusst:

  • 50 % der Menschen haben Angst in der Öffentlichkeit zu sprechen.
  • 48 % meiden jeden Kontakt, den die Umstände nicht zwingend erfordern.
  • 35 % haben Versagensängste.
  • 16 % fürchten Demütigungen.
  • Bei 15 % sind diese Hemmungen sichtbar: stottern, Vermeidung von Blickkontakt.
  • Allen anderen gelingt es Ihre Befangenheit zu überspielen: forsches Auftreten, Alkohol, Vermeiden von unbekannten Situationen. (Quelle: Frank Naumann, Die Kunst des Smalltalk, rororo, Januar 2015)

You’re not allone.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Ich freue mich über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.